Plan de ville : Chartres PDF

Der französische Name Louis-Philippe wird plan de ville : Chartres PDF im deutschen Sprachraum benutzt, wobei im Deutschen auch die Schreibweise ohne Bindestrich üblich ist: Louis Philippe. Louis-Philippe war der älteste Sohn des Herzogs Louis-Philippe II. Beim Ausbruch der Französischen Revolution 1789 war Louis-Philippe sechzehn Jahre alt. Wie sein Vater begrüßte er sie begeistert.


La qualité IGN au service de ceux qui ont besoin de se repérer et de circuler dans la ville : professionnels, touristes, résidents et étudiants :
– un index des rues ;
– les sens uniques et les adresses postales ;
– les parkings, les stations-service ouvertes 24h/24h, les bureaux de poste, les musées, les hôpitaux, les bâtiments remarquables ;
– un zoom du centre-ville ;
– un plan des transports en commun.

1790 trat er dem Jakobinerklub bei, in dem zu der Zeit noch die Gemäßigten dominierten. Die Debatten der Nationalversammlung besuchte er häufig. 1792 wurde dem Achtzehnjährigen ein Offiziersposten in der Nordarmee gegeben. Als Lieutenant-général des armées war er am 20. September 1792 an der Kanonade bei Valmy beteiligt. Am nächsten Tag wurde die Republik proklamiert. Louis-Philippe, der sich wie sein Vater den Beinamen Égalité zugelegt hatte, gab sich als ihr eifriger Anhänger.

Er diente unter Dumouriez in Holland. November 1792 spielte er eine wichtige Rolle beim Sieg in der Schlacht bei Jemappes. März 1793 erlebte er die katastrophale Niederlage der Franzosen in der Schlacht bei Neerwinden. Schulszene in Reichenau, rechts stehend Louis-Philippe. In Dumouriez’ Plan, nach Paris zu marschieren und die Republik zu stürzen, war er Komplize, und am 5. April 1793 floh er mit ihm über die österreichischen Linien nach Mons.