Stiller PDF

Amerikaans acteur, recent bekend door zijn rol als Arthur Spooner in Stiller PDF King of Queens en Frank Costanza in Seinfeld. Ook speelde hij recent rollen in films als Hairspray, Anchorman: The Legend of Ron Burgundy en The Heartbreak Kid.


Qui donc est cet Américain venant du Mexique, appréhendé à la frontière suisse et soupçonné de voyager sous un nom d’emprunt ? Ne serait-il pas le sculpteur Anatol Stiller, ancien combattant des Brigades internationales, disparu de Zurich depuis six ans ? Pourtant le héros de Max Frisch répétera «Je ne suis pas Stiller» aussi longtemps que durera sa détention… Pourquoi ce refus d’être celui que reconnaissent sa femme, ses amis, la maîtresse qu’il a aimée ? Dans ce roman majeur, Max Frisch analyse le désir perpétuel de tout être humain de s’évader de soi-même ; la difficulté à se voir tel qu’on a été créé ; l’incapacité à accepter les autres tels qu’ils sont.

In 2004 was hij te zien in het intro en outro voor Rush tijdens de R30 tour. Sinds 14 september 1954 was hij getrouwd met actrice Anne Meara tot haar overlijden in 2015. Meara was een aantal keren te zien in The King of Queens, als Veronica Olchin, de moeder van Spence. Deze pagina is voor het laatst bewerkt op 31 okt 2018 om 05:25. Gelijk delen, er kunnen aanvullende voorwaarden van toepassing zijn. Zie de gebruiksvoorwaarden voor meer informatie. Stiller wurde als eines von vier Kindern seiner Eltern Bella Citrin und William Stiller, einem Busfahrer, geboren.

Seine Großeltern väterlicherseits waren österreichisch-jüdische Immigranten und seine Großeltern mütterlicherseits waren russische Juden. Das aus Stiller und seiner Frau Anne Meara bestehende Comedy-Duo Stiller and Meara war in den 1960er und 1970er Jahren sehr erfolgreich und in verschiedenen Shows zu Gast, darunter mehrmals in der Ed Sullivan Show. Anfang der 1990er Jahre kam Stillers Karriere mit einer wiederkehrenden Rolle in der Comedy-Serie Seinfeld wieder in Gang. Er spielte Frank Costanza, den Vater von Jerry Seinfelds neurotischem Freund George. Von 1993 bis 1998 verkörperte er diese Rolle sehr erfolgreich und wurde deshalb 1997 als bester Gast-Schauspieler für einen Emmy nominiert. 1998 bekam er den American Comedy Award als bester Gaststar. Nach dem Ende von Seinfeld plante Stiller seinen Rückzug aus dem Showbusiness, bis Kevin James ihn überzeugte, in seiner Sitcom King of Queens mitzuwirken.